Hiesfeld
Bildauflösung 1680 x 1050 Datenschutzerklärung 31.05. 2021 © Lothar Herbst
Hiesfeld wurde erstmals in der zweiten Hälfte des 12. Jahrhunderts erwähnt. Die damals erbaute Dorfkirche von Hiesfeld wurde dem heiligen Cyriakus geweiht. Ende des 16. Jahrhunderts wurde Hiesfeld protestantisch. Die Dorfkirche wechselte ihre Bestimmung aus dem katholischen zum protestantischen Glauben. Im 19. Jahrhundert gehörte Hiesfeld mit dem benachbarten Walsum zur Bürgermeisterei Dinslaken, der der Bürgermeister der Stadt Dinslaken vorstand. Im Jahre 1905 wurden Hiesfeld und Walsum zu eigenen Bürgermeistereien erhoben. Die Dinslakener Siedlungsbezirke Grafschaft, Lohberg und Oberlohberg gehörten bis 1917 ebenfalls zur Bürgermeisterei Hiesfeld. Heute hat Hiesfeld einen eigenen Ortskern mit sehr vielseitigen Geschäftsmodellen. Sehenswürdig sind die Wasser- und die Windmühle, die von einem Mühlenverein betreut werden. Hiesfeld besteht auch aus großflächigen, ländlichen Gebieten.
Sprachausgabe für Handicaps Kids